Monthly Archives: Mai 2017

Bieten alle Sportwetten Anbieter eine Cash-Out Funktion an?

Es scheint so, als habe sich die Cash-Out-Funktion, die es örtlich bei Tipico sowie online bei Tipico gibt, herumgesprochen. Denn sehr viele Sportwetter sind erst aufgrund der Cash-Out Funktion ins Internet zu den Sportwetten Anbietern umgeswitcht, weil sie von der Funktion profitieren wollen. Aus diesem Anlass fragen sich Sportwetter, ob wirklich jeder Sportwetten Anbieter die beliebte Cash-Out-Funktion anbieten oder nur einige Anbieter? Sicher ist, dass Tipico nicht der einzige Anbieter ist,der diese Funktion anbietet, aber es wäre falsch zu behaupten, dass wirklich alle die Cash-Out Funktion anbieten würden. Mit dem richtigen Sportwetten-Anieter gewinnen: http://www.wettanbieter.io/xtip/

Wo gibt es die Cash-Out Funktion?

Wenn Sportwetter daran interessiert sind, einen Sportwettenanbieter zu finden, wo die Cash-Out Funktion zu finden ist, dann ist es sicherlich zu empfehlen, dass man sich mit den Anbietern genauer beschäftigt. Doch glücklicherweise oder leider, das liegt im Auge der Betrachter, gibt es nicht zu viele Anbieter aus dem Sportwettenbereich, die eine Cash-Out-Funktion bieten, sodass die Auflistung recht einfach ist, die hier aufgeführten Anbieter zu checken.

Tipico
Bet365
BetVictor
Interwetten
Sportingbet
Bwin

Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass nicht bei jedem der Anbieter die Funktion „Cash-Out“ heißt, sondern nennt Tipico es Ticketrückkauf oder Bwin zum Beispiel Early Payout. Doch die Funktion bleibt die Gleiche und ist bei den Usern unter den Sportwetten Anbietern beliebter denn je. Vor Ort hat sich diese bei Tipico im Übrigen auch durchgesetzt.

Cash Out Funktion – die Gewinne können kommen

Die Cash Out Funktion kann durchaus schnelle Gewinne ermöglichen, aber bietet niemals den vollen Preis eines Wettscheins, wenn alles richtig gewesen wäre. Die Sportwetten Anbieter unterbreiten hier ein Angebot zum vorzeitigen Beenden der Wette. Wer ist mutig und greift beim Angebot ähnlich wie „Deal or no Deal“ zu oder wer nimmt in Kauf, dass bei einem falschen Tipp die gesamte Wette falsch ist und man mit 0 Euro raus geht?

Die Cash-Out Funktion oder auch Early Payout sowie Ticketrückkauf genannt, ist im Internet bei den Sportwetten Anbietern sehr beliebt. Denn so kann man die Tickets noch gewinnbringend vom Sportwetten Anbieter abkaufen lassen, obwohl noch eine Wette offen ist und diese noch folgen müsste. Der Grund ist, dass man vielleicht doch anderweitig noch wetten möchte, aber die Moneten fehlen oder es fraglich ist, ob die letzte Wette richtig ausfallen würde. Wer dann schnell ist, kann die beliebte Cash-Out-Funktion nutzen, die von den genannten Anbietern angeboten werden.

Livewetten immer zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigen

Eines hat sich in jedem Fall positiv verändert, die Quotengebung bei den Livewetten. Ganz zu Beginn eines Spiels sei angemerkt, dass die Livewetten-Quoten meist etwas geringer ausfallen, als bei Einzelwetten. Das ist auch logisch, weil sie ja erst im Verlauf eines Spiels mehr Spielraum bieten und aus diesem Anlass auch immer erst zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigt werden sollten, um hohe Quoten zu erzielen und das geht sogar bei jedem Spiel. Selbst bei klaren Favoriten fällt auf, dass hohe Quoten garantiert sind, wenn der richtige Zeitpunkt einer Livewette berücksichtigt wird, aber wann ist dieser? Eine gute Frage, der wir uns hier mit Ihnen gemeinsam zuwenden werden. Informieren und gewinnen: weiterlesen auf www.wettanbieter.io

Der Zeitpunkt bei Livewetten ist entscheidend

Es steht fest, bei Livewetten spielt der Zeitpunkt die wohl wichtigste Rolle, um erfolgreiche Quoten zu erhalten. Circa 10 bis 5 Minuten vor der Halbzeit beim Fußball oder beim Spielende überschlagen sich die Quoten meist deutlich. Hier kann schon das nächste Tor der Außenseiter eine dicke Summe versprechen und es kommt ja nicht selten vor, dass sie aufgeht. Auch Elfmeter oder weitere Tore in den letzten Minuten stechen hier heraus und sind selbst bei Favoriten-Games keine Seltenheit, um dicke Gewinne noch kurz vor Schluss einsammeln zu können. Haben Sie das gewusst?

Livewetten kombinieren bringt viel Bares

Sie wissen nun, dass die Zeitpunkte der Wettabgabe bei Livewetten entscheidend dafür ist, wie hoch die Quoten ausfallen. Wussten Sie auch, dass Kombinationswetten auch bei Livewetten möglich sind und sich hier die Quoten deutlich zur klassischen Kombinationswette abheben? Schauen Sie doch mal in den Gewinnerlisten bei Bet-at-home oder Tipico rein, wie hoch die Gewinne derer ausfallen, die mit Livewetten vorlieb nehmen. Da kann eine Kombinationswette mit 100 Euro locker mal 3000 Euro einbringen und die Tipps sind nicht in Überzahl! Es kommt eben auf den richtigen Zeitpunkt an, um dicke Quoten kombinieren zu können und Sie dürfen es gerne selber ausprobieren.

Livewetten sind in der Quotengebung gerade vor Ende einer Halbzeit oder kurz vor Spielschluss sowie im Allgemeinen zu gewissen Zeitpunkten immer gut. Wenn eine Mannschaft führt, kann auch die Quote sich rapide nach oben verändern und mehr. Da lohnt es sich, den richtigen Zeitpunkt erst mal kostenfrei abzuchecken und die Livewetten kennenzulernen, um die Erkenntnisse dann auf die eigenen Gewinne zu manövrieren und sich selbst an Livewetten sowie deren Quotenvielfalt zu bereichern. Jeder kann es und Livewetten sind bei den meisten Sportwettenanbieter ohnehin up to date.

Vorab stets Infos über die Spiele einholen, bevor Sie wetten

Wenn Sportwetter Erfahrungen in verschiedenen Sportarten haben, ist das ein kleiner Vorteil. Das mögen wir an dieser Stelle nicht leugnen, aber trotzdem bedeutet das nicht, dass für diese Sportwetter am Ende eines Tages alles richtig läuft. Auch erfahrene Sportwetter müssen sich im Vorfeld über die Spiele informieren und schauen, was die Spiele derzeit voraussagen. Wie sieht es mit den verletzten Spielern aus? Gibt es eine besondere Witterung vor Ort? Wie gut ist der Spielplatz beziehungsweise Austragungsort? Was sagen die letzten zehn Spiele einer Mannschaft? Was sagen die letzten Begegnungen untereinander der beiden Mannschaften? Fragen über Fragen, die sich Sportwetter im Vorfeld besser selber beantworten sollten.


Vor jedem Spiel gilt es, sich zu informieren

Bevor Sportwetter sich einem Wetttipp hingeben, empfiehlt es sich immer, im Vorfeld eine Spielinformation einzuholen. Dabei ist die Statistik der letzten Begegnungen untereinander und im Allgemeinen sehr bedeutungsvoll, weil sie zeigt, wie gut die Mannschaften derzeit sind, was zu erwarten ist und was bei Wettabgabe zu berücksichtigen ist. Das sollte immer im Vorfeld stattfinden, um schlechte Wettabgaben generell zu vermeiden und keine bösen Überraschungen zu bekommen, die meist mit Verlusten enden.


Alle Informationen für bevorstehende Wetten zusammentragen

Wenn Sie sich im Vorfeld informieren, was vom Spiel zu erwarten ist, wie die Witterungen sind, die letzten Spiele gelaufen sind, der Spielort ist und mehr – dann kann das Wetten in der Tat beginnen. Hier dürfte zumindest die Chance deutlich größer sein, dass Sie letzten Endes gewinnen werden und das ist der Grund, wieso erfahrene Sportwetter sich immer zwischen 1-10Minuten pro Spiel Zeit nehmen oder pro Wettabgabe, um die Tipps mal eben gegenzuprüfen und um zu schauen, wie die Erfolgsaussichten stehen und worauf sie achten müssen. Niemand möchte schließlich am Ende eines Tages große Verluste vorfinden und das ist es, wieso Sie sich immer über die Spiele informieren sollten und unbedingt müssen.

Wetten kann jeder, aber erfolgreich sind nur die wenigsten Sportwetter. Meist liegt das an den Wettern selber, weil sie gewisse Vorkehrungen nicht berücksichtigen und das Money Management sowie die Vorabinformationseinholung nicht gut genug verinnerlichen. Hier sollte jedoch jetzt ein Tipp mehr in den Reihen der Sportwetter zu finden sein, der für hoffentlich erfolgreiche Wettabgaben steht und mehr Beachtung finden wird. Wenn Sie Sportwetter sind oder Sportwetten anbegeben möchten, dann immer daran denken, dass Sie sich vor den Spielen über alle Eventualitäten informieren, um so erfolgreicher wetten zu können.

Finger Weg von der „Verdopplungs-Strategie“ beim Wetten

Haben Sie schon einmal von der Roulette-Strategie dem „Martingale-Spiel“ gehört? Falls nicht, dann sei zumindest gesagt, dass es sich um die sogenannte Verdopplungsstrategie handelt, die offenkundig auch in den Sportwettenportalen zum Einsatz kommt, um verlorene Wetten durch einen nächsten Wetttipp wieder auszugleichen. Doch fangen wir mal in Ruhe an. Die Strategie besagt, dass ein fester Einsatz getippt wird. Sagen wir einmal 10 Euro. Wenn die 10 Euro verloren sind, muss als nächster Betrag die 10 Euro Festeinsatz genutzt werden + die 10 Euro die verloren wurden, um so einen Verlust auszugleichen, aber kann das wirklich gut gehen? Um Himmels willen nein!

Die Verdopplungs-Strategie ist blanker Hohn

Sicherlich kann es mal gut gehen, heute 10 Euro zu verlieren und dann wieder 10 Euro + die 10 Euro der Verlustwette zu tippen, um am Ende wieder einen kleinen Gewinn zu haben und den Verlust mit ausgeglichen zu haben. Das geht das eine oder auch andere Mal gut, aber eben nicht immer. Genau da liegt im Regelfall aber das Problem, welches viele Sportwetter nicht merken wollen oder können, weil sie glauben, dass die Verdopplungs-Strategie klappt. Was passiert, wenn die nächste und nächste wieder verloren ist? Wollen Sie dann irgendwann 100 Euro + 100 Euro investieren, um weitere Wetten auszugliedern? Wo soll das nur hinführen?

Sportwetten können niemals als Verluststrategie ausgegliedert werden

Sag niemals nie. Ja das Sprichwort stimmt auch, aber bei der Verdopplungs-Strategie gibt es Tücken und Lücken, die man beachten sollte. Nur weil es einmal klappt, klappt es kein zweites oder gar drittes mal. Das muss man sich als Sportwetter vor Augen halten, um bitter böse Überraschungen zu vermeiden, die unweigerlich auch den finanziellen Ruin beinhalten können. Leider vergessen das sehr viele Sportwetter und wundern sich, dass ihr Kontostand leer ist und sie langsam beginnen, die Verluste mit Geld auszugleichen, welches sie eigentlich für Miete & Co benötigen würden.

Sportwetten sind selbst mit Favoriten immer einem Risiko unterlegen. Auch wenn dieses mal geringer und mal höher ausfallen kann. Doch es ist niemals zu empfehlen, dass sich Sportwetter dem sogenannten Martingale-Spiel widmen, welches Verluste ausgliedern, indem man den Verlustbetrag auf den eigentlichen Setzbetrag einer Wette oben draufpackt. Lassen sie von dieser Strategie bitte sofort ab, falls Sie sich ihr schon widmen oder widmen möchten. Sie ist der Grund, wieso so viele Sportwetter in den finanziellen Ruin zu finden sind und wir möchten Ihnen das in jedem Fall ersparen. Keine Verdopplungs-Strategien bitte, weil diese nie gut enden werden.